Entstehung | Dörfli-Geister Ramersberg

Begonnen hat alles mit einer Idee von drei Kindern, für welche die Fasnacht das Grösste war. Sie hatten den Traum eine eigene Guggenmusik zu gründen und die Fasnacht mitzuerleben, genau so wie die Grossen. Einfach einer beliebigen Guggenmusik beizutreten, konnten sie sich nicht vorstellen. So haben sie ihren Traum in die Tat umgesetzt und mit sieben Mitgliedern ist die Guggenmusik Dörfli-Geister im Jahre 2002 entstanden.
Begonnen haben wir nicht sofort als Guggenmusik, sondern starteten vorerst als Rhythmusgruppe. Keiner der sieben Erstmitglieder hatte ein Instrument zu spielen gelernt ausser unseren Schlagzeugern, so war es ein holpriger Einstieg. Doch kein Stein war zu gross, um ihn zu beseitigen. Denn es hatten alle dasselbe Ziel vor Augen: Eine eigene Guggenmusik im Ramersberg!
Der Anfang war geschafft, doch bis zum Ziel war es noch ein langer Weg. Wir machten uns an die Arbeit und wurden von Jahr zu Jahr besser und grösser. Im Jahre 2007 war es dann endlich so weit, die ersten vier Trompeten, vier Posaunen sowie auch zwei Sousaphons waren mit dabei. Ein erster Teilschritt war gemacht.
Wir haben unser Ziel erreicht. Dank den fünf Jahren in denen wir “nur“ eine Rhythmusgruppe waren, haben wir sehr viel gelernt und wurden in diesem Bereich richtig stark. Heute können wir stolz behaupten, dass das unser Kapital ist.
Bis jetzt haben wir eine tolle Zeit miteinander verbracht und waren schon bei einigen Fasnachten mit von der Partie. Wir haben immer viel Spass zusammen und dies ist uns sehr wichtig, die Freundschaft untereinander pflegen wir stets. Denn was zählt ist nicht nur eine gute Leistung zu bringen, sondern auch, dass alle ihren Freude dabei haben.


Mottos vergangener Jahre

 

2018 | 2019: Geister Meister - Mier turmid uif!

Stein um Stein, Ton um Ton und immer weiter nach oben. Mit unserem Motto wollten wir aufzeigen, wie wir von der kleinen Rhythmus-Gruppe bis zur richtigen Guggenmusik gewachsen sind. Die diesjährige Fasnachtswoche brachte uns wieder an viele tolle Orte. Wir waren wieder in Sarnen am Kinderumzug, in Schötz am Narrenball sowie am Sonntag in Inwil am Umzug. Natürlich darf nicht der Fätzigä Mändig in Sarnen fehlen und eine richtige Uislumpete - diese Jahr in Root. 

 

49 Mitglieder 


 

2017 | 2018: Dörfli-Feister | Mier hend Uissicht!

Die Aussicht vom Ramersberg über unseren schönen Kanton Obwalden war der Anstoss für unser diesjähriges Motto. Ein Panorama welches zum Verweilen und Geniessen einlädt. Die Saison führte uns über alle Obwaldner Stationen in der Vorfasnacht, über diverse Auftritte in den Nachbarkantonen bis zum Abschluss im Ebnet. Eine kalte Fasnacht, inklusive Schnee beim Brätlätä, dafür umso mehr Freude an der Fasnacht bei allen Mitgliedern.

 

45 Mitglieder 


 

2016 | 2017: Achtung Holzschlag

15 Jahre Dörfli-Geister Ramersberg! Ein Grund zum Feiern und zum Geniessen. Viele Stunden Arbeit haben sich gelohnt und wir konnten eine tolle Fasnacht geniessen. Viele Bäume wurden gefällt, viele Eröffnungen besucht und vor allem die Freude an der Fasnacht gelebt! Wir freuen uns auf weitere 15 Jahre Guggenmusik!!!

 

44 Mitglieder

 


 

2015 | 2016: 5 Elemente

Die 4 Elemente das sind: Feuer, Erde, Wasser und Luft. Für uns als Guggenmusik und begeisterte Fasnächtler gibt es jedoch noch ein 5 Element: die Musik, die Leidenschaft. Genau diese 5 Elemente haben wir in unser neues Motto und Gewand eingebaut. Das Schlagwerk verkörpert die Erde, das Trompetenregister das Wasser. Dicht gefolgt von den feurigen Posaunen und die Sousis mit dem Thema Luft. Bei jedem Register durfte natürlich die Musik nicht fehlen.

 

38 Mitglieder

 


 

2014 | 2015: Iisi Heimat

Iisi Heimat - das ist Obwalden mit seiner wunderschönen Landschaft. Mit unserem Motto wollen wir unsere Heimat ehren und mit unseren neuen Klängen die Obwaldner begeistern. Mit 35 Mitgliedern - erstmals aus allen 7 Gemeinden - rockten wir in Sarnen, Engelberg, Kerns, Grosswangen und zum grandiosen Schluss noch in Ebnet. Die Fasnacht ist nun auch schon wieder vorbei und wir bereiten uns auf die nächste vor.

 

34 Mitglieder

 


 

2013 | 2014: Läitflesch

Hell, grell - einfach sensationell war die 12. Fasnachtswoche der Dörfligeister Ramersberg. Mit unserem diesjährigem Motto "Läitflesch" erleuchteten wir neben Sarnen, Sachseln und Kerns auch Ruswil, Cham und Buochs und hinterliessen überall einen bleibenden Eindruck mit unseren auffälligen Gwändli. Wir werden diese tolle Fasnachtswoche 2014 definitiv noch lange in Erinnerung behalten, auch wenn die Nachwehen langsam abschwächen. ;)

 

33 Mitglieder

 


 

2012 | 2013: Schnapszahl

Die Dörfli-Geister feiern ihre 11. Fasnacht. Passend dazu heisst unser Fasnachtsmotto „Schnapszahl“. Mit viel Schnaps im Gepäck lieferten wir einen Auftritt nach dem anderen: egal ob in Bern, Stalden oder Dallenwil – es wurde immer gerockt. Diese Fasnachtswoche bleibt uns allen in Erinnerungen und wir freuen uns schon auf die kommende Vorfasnacht.

 

33 Mitglieder

 


 

2011 | 2012: GeistAir

Schmudo Sarnen, Mattliball, Badener Fasnacht, Uislompete Schwarzibärg. Das sind nur einige Höhepunkte der letzten Fasnachtswoche. Mit unserem Motto „Geist Air“ flogen wir von einer Fasnachtsfete zur anderen – mit dabei immer die gute Laune. In der nächsten Monaten können wir uns alle von der anstrengenden Zeit erholen und uns auf die nächste Fasnacht vorbereiten.

 

32 Mitglieder

 


 

2010 | 2011: 5 Jahre Hochwasserschutz

Dieses Jahr erlaubten wir uns ein etwas heikles Thema wachzurufen: Seit 5 Jahren existiert schon die Diskussion was mit dem Hochwasserschutz passieren soll. Wir gingen von Umzug zu Umzug als eine Art Zivilschutz und waren immer bereit, bei Hochwasser mit Sandsäcken auszuhelfen. Während der Fasnachtswoche wurden wir jedoch niemals benötigt, weshalb wir diese schöne Zeit auch geniessen konnten.

 

31 Mitglieder

 


 

2009 | 2010: Geister gäbid Gas!

Ein neues Formel 1 Team ist entstanden! Als neues Rennteam bereicherten wir die Fasnacht auf ein Neues. Wir haben nicht nur mit Party Gas gegeben sondern auch spielerisch. Vier neue Lieder wurden geschrieben, neu mit drei Trompetenstimmen und zwei Posaunenstimmen. Wir gaben auch wieder mal Gas beim basteln. Formel 1 Autos auf dem Kopf und riesigen Siegerpodest für unseren Major. Es war eine tolle Fasnacht, vielleicht ein bisschen zu heikel der gelbe Stoff jedoch sind wir wieder mal aufgefallen in der Menge!

 

30 Mitglieder

 


 

2008 | 2009: Pirates of the Caribbean

Die Piraten vom Ramersberg überfielen den Kanton Obwalden! Wir haben viele Baren überfallen und diese leer getrunken und sind oft erst beim Sonnenaufgang heimgekehrt. Eine tolle Fasnacht, da wir auch, unteranderem von der Tschyfärä-Zunft, als neue Ramersberger-Zunft angesprochen wurden, mit unseren roten Mänteln und Dreizack-Hüten.

 

26 Mitglieder

 


 

2007 | 2008: Duräkämpfä

Eine Mischung aus Militär und Kampfgeist im Boxring, begleiteten uns durch diese Fasnachtszeit. Das Wagenteam schwitzte auf dem Boxring und die Spieler schwitzten unter der heissen Frühjahresonne (Umzug Giswil: gefühlte 30º und Umzugslänge von 10 km).

 

23 Mitglieder

 


 

2006 | 2007: Dr gälbi Punkt 

Der Durchbruch! Auf unser Jubiläum hin führten wir drei neue Register ein. Das Trompeten- Posaunen- und Sousaphonregister machten uns zu einer richtigen Guggenmusik. Mit grossen Smileys auf den Köpfen und einem bunten Gwändli bereicherten wir die Fasnacht 2006.

 

21 Mitglieder

 


 

2005 | 2006: Eskimo

Ein kleiner Sprung in unserem Verein! Ein super Gwändli und eine tolles kleines Party-Iglu waren unsere Highlights! Unser Wagenteam fing auch nicht immer jeden Fisch, den sie an Land zogen…

 

15 Mitglieder

 


 

2004 | 2005: Indianer

Nicht nur die Cowboys fürchteten uns, auch die anderen Indianerstämme schauten nicht schlecht als wir wieder einmal ins Dorf hinabgestiegen sind und die Fasnacht mit fetzigen Rhythmen bereicherten.

 

12 Mitglieder

 


 

2003 | 2004: Mexico

Ay Caramba! Mit grossen Sombreros und roten, weiten Ponchos zogen wir durch die Fasnacht. Den Tequilla liessen wir aus Altersschutzgründen zu Hause…

 

10 Mitglieder

 


 

2002 | 2003: Fair Hair 

Rockig, mit zerrissenen Jeans-Hosen und Jeans-Gillets machten wir uns auf den Weg. Punkig mit Perücken fegten wir durch den Ramersberg und durften an verschiedenen Umzügen mitlaufen.

 

7 Mitglieder